Aktuelle wichtige Informationen rund um das Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher,

unser Ziel ist es, die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen und die Infektionsgefahr auch von außen möglichst gering zu halten. So nehmen wir unsere Verantwortung für die Sicherheit und den Schutz aller Patientinnen und Patienten sowie unserer Mitarbeitenden wahr.

Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zu den geltenden Besuchs- und Hygieneregeln und Ihren Terminen in unseren Ambulanzen zusammengestellt. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps und weiterführende Informationen rund um das Coronavirus. 

Besuchsregeln

Regelungen für Besuche:

Ab Montag, 17.05.2021 sind Besuche gemäß der nachfolgenden Regelungen wieder möglich: 

  • Für Besuche im Klinikum ist ein maximal 24 Stunden altes negatives Corona-Testergebnis (Nachweis durch Bestätigung eines Testzentrums oder des Arbeitgebers) vorzulegen. Vollständig geimpfte Personen (14 Tage nach der erfolgten Zweitimpfung; Nachweis durch den persönlichen Impfausweis) müssen kein negatives Testergebnis vorweisen. Ebenfalls kein negatives Testergebnis ist erforderlich, wenn ein offizieller Nachweis über eine überstandene Corona-Erkrankung innerhalb der letzten sechs Monate oder über eine überstandene Corona-Erkrankung und die Erstimpfung gegen COVID-19 vorliegt (Nachweis durch offizielle Bescheinigung und persönlichen Impfausweis - Übersicht Corona-Teststellen im Landkreis Schaumburg). Im Zweifelsfall können Besucherinnen und Besucher immer ein negatives Testergebnis vorlegen.
  • Stationär aufgenommene Patientinnen und Patienten benennen bei Aufnahme eine Vertrauensperson. Diese darf maximal einmal pro Tag für eine Stunde zu Besuch ins Klinikum kommen.
  • Für die Dauer des Klinikaufenthaltes der Patientin bzw. des Patienten erhält die benannte Vertrauensperson einen Besuchsausweis. Jeder Besuch wird über ein Registrierungsformular dokumentiert. Der Besuchsausweis gilt für die gesamte Zeit des stationären Aufenthaltes.
  • Die Besuchszeit ist von Montag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr.
  • Ein Sicherheitsdienst kontrolliert vor Eintritt ins Klinikum die notwendigen Nachweise. Alle Besucherinnen und Besucher werden gebeten zur persönlichen Identifikation zusätzlich einen gültigen Lichtbildausweis mitzubringen und alle Dokumente bereitzuhalten, um ggf. entstehende Wartezeiten möglichst gering zu halten.
  • Mögliche weitere Anpassungen der Besuchsregelungen entscheidet das AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG immer vor dem Hintergrund der aktuellen Infektionslage.

Regelungen für die Intensiv- und Palliativstation, in medizinischen Notsituationen, auf der Isolierstation sowie bei Geburten

  • Auf der Intensiv- und Palliativstation werden individuelle Lösungen mit den Stationsleitungen vereinbart. Dies gilt auch für (akute) medizinische Notsituationen.
  • Aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr gilt auf der Infektionsstation nach wie vor ein vollständiges Besuchsverbot.
  • Zur Geburt dürfen schwangere Frauen von einer Begleitperson begleitet werden. Bitte sprechen Sie für die Besucherregelung direkt die zuständige Stationsleitung an.

Für Patientinnen und Patienten besteht die Möglichkeit, das W-LAN des Klinikums kostenfrei zu nutzen, um mit Angehörigen in Kontakt zu bleiben. Auch ein Videobesuchsservice ist eingerichtet. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr besteht die Möglichkeit, Gepäck für Patientinnen und Patienten an der Information im Klinikum abzugeben.

Bitte beachten Sie, dass wir aus hygienischen Gründen keinerlei mitgebrachte Lebensmittel oder Speisen für unsere Patientinnen und Patienten annehmen dürfen.

Die ab 17.05.2021 geltenden Besuchsregelungen in einer Übersicht finden Sie hier.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie in unseren aktuellen News.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

 

 

Hygieneregeln

Wir bitten alle Personen, die sich im Klinikum aufhalten, sich an die geltenden Vorschriften und Hinweisschilder sowie insbesondere an die Anordnungen unseres Personals zu halten. Die Gefahr durch das Coronavirus ist hoch, da es auch von Menschen übertragen werden kann, die keine Krankheitssymptome zeigen. Dies kann besonders für immungeschwächte Patientinnen und Patienten im Krankenhaus gefährlich sein.

  • Die Händedesinfektion bei Betreten des Klinikums, der Station und des Patientenzimmers sowie beim Verlassen des Klinikums ist Pflicht.
  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes während der gesamten Aufenthaltszeit im Klinikum und auf dem zugehörigen Betriebsgelände ist verpflichtend.
  • Es ist auf die strikte Einhaltung der Abstandregelungen und der Hust- und Niesetikette zu achten
  • Berührungen zwischen Patientinnen und Patienten sowie deren Vertrauenspersonen sind nicht erlaubt. 
  • Das Tragen von Handschuhen ist nicht erlaubt.

 

Eine Übersicht zu den geltenden Hygieneregeln erhalten Sie hier: Hygieneregeln AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG.

Bitte beachten Sie, dass wir ebenfalls aus hygienischen Gründen keinerlei mitgebrachte Lebensmittel oder Speisen für unsere Patientinnen und Patienten annehmen dürfen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Ambulante Termine

Die folgenden Hinweise gelten für Ihre ambulanten Behandlungen im Ambulanten Zentrum, in der Gynäkologischen Ambulanz, in der Urologischen Ambulanz, im Medizinischen Versorgungszentrum, in der Praxis für Schulter- und Gelenkchirurgie oder auch beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst:

  • Tragen eines eigenen geeigneten Mund-Nasen-Schutzes

 

Dieser ist vor Betreten des Klinikums anzulegen. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, wird Ihnen selbstverständlich ein entsprechender Mund-Nasen-Schutz direkt im Eingangsbereich ausgehändigt. Auch alle   Mitarbeitenden des Klinikums tragen im Dienst einen Mund-Nasen-Schutz. Außerdem werden unsere stationären Patientinnen und Patienten mit Mund-Nasen-Schutz versorgt. 

  • max. eine Begleitperson pro Patientin oder Patient

 Bitte erscheinen Sie möglichst allein oder höchstens mit einer weiteren Begleitperson. Die Begleitung muss aus medizinischen oder sozialen Gründen erforderlich sein, z. B. bei körperlichen oder geistigen Einschränkungen, Sprachproblemen oder bei minderjährigen Kindern. Die Begleitperson muss eine unterschriebene Selbstauskunft ausfüllen und an das Personal der Leitstelle des Ambulanten Zentrums zurückgeben (das Formular zur Selbstauskunft können Sie hier herunterladen und bereits ausgefüllt mitbringen).

Bei Rückfragen zu Ihrem Termin können Sie sich jederzeit gerne an die zuständigen Ansprechpartner wenden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Tipps und Informationen

  • Bei einem Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus wenden Sie sich bitte bei allen Fragen zunächst telefonisch an Ihren Hausarzt oder die Hotline des Gesundheitsamtes des Landkreises Schaumburg unter T (05721)703 2591 und (05721) 703 2592. Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung erreichen Sie unter T 116 117 (rund um die Uhr).  
  • Außerdem haben wir hier für Sie alle wichtigen Informationen und weiterführenden Links zusammengestellt: Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19: Das Wichtigste auf einen Blick
  • Aktuelle Informationen des Landkreises Schaumburg erhalten Sie hier: Coronavirus in Schaumburg.
  • Eine Übersicht der Teststellen im Landkreis Schaumburg erhalten Sie hier: Corona-Teststellen im Landkreis Schaumburg