Kontakt
AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG
Zentrale Notaufnahme

Sekretariat
Heike Stief

Zum Schaumburger Klinikum 1
31683 Obernkirchen

(05724) 95 80 - 20 50

ZNA@ksl.agaplesion.de

Ihr Ansprechpartner
Dr. med. Maik Brandes

Dr. med. Maik Brandes

Chefarzt

Holger Finkemeier

Holger Finkemeier

Leitender Oberarzt

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Angehörige,

wir wissen, dass Sie als Notfallpatient unvorhergesehen und ohne Zeit, sich darauf vorbereiten zu können, in unsere Zentrale Notfallaufnahme kommen. Deshalb  ist es für uns in dieser für Sie besonders belastender Ausnahmesituation wichtig, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und von uns gut versorgt fühlen.

Wir bieten Ihnen folgendes Leistungsspektrum:

  • Chest-Pain-Unit (CPU) für Patienten mit Brustschmerzen, inklusive 24-Stunden Katheterbereitschaft erfahren Sie mehr >>
  • Schockraum
  • Computertomographie (CT)
  • Sonographie
  • Endoskopiebereitschaft
  • Hubschrauberlandeplatz

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihre baldige Genesung!

 

Ihre Zentrale Notaufnahme
Dr. Maik Brandes, Holger Finkemeier und Michael Franke


Behandlung und Diagnostik

In unserer Zentralen Notaufnahme ist ein notfallerprobtes Ärzte- und Pflegeteam im Einsatz, das eng mit den Fachärzten aller Fachrichtungen zusammenarbeitet. Unsere Untersuchungsräume verfügen über modernste Überwachungs- und Diagnoseverfahren.

Falls eine stationäre Behandlung notwendig ist, werden Sie auf die Station begleitet. Ist eine ambulante Weiterbehandlung sinnvoll, erhalten Sie einen Arztbrief, ggf. Medikamente und Hilfsmittel. Mit den Unterlagen können Sie sich im Anschluss bei Ihrem Haus- oder weiterbehandelnden Arzt vorstellen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Angehörige nur im Ausnahmefall (etwa bei Kindern) bei der Untersuchung anwesend sein dürfen.

Ihre Fragen – Unsere Antworten

Wie viele Patienten behandeln Sie pro Jahr auf der Zentralen Notfallaufnahm (ZNA)?

Wir behandeln jedes Jahr über 35.000 Patientinnen und Patienten.

Wie lange muss ich warten? Wie wird die Behandlungsreihenfolge festgelegt?

Für jeden Patient erheben wir eine Behandlungspriorität anhand eines Triagealgorithmus. Innerhalb einer Triagekategorie versuchen wir, die Patientinnen und Patienten entsprechend ihrer Ankunftszeit bei uns zu behandeln. Aber auch hier kann es Änderungen geben. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass sich der Gesundheitszustand einer Person plötzlich verschlechtert oder dass für eine Behandlung ein spezieller Raum benötigt wird.

Wie lange dauert denn die Behandlung bei Ihnen?

Es gibt viele Faktoren, welche die Länge der Behandlung beeinflussen. Aus diesem Grund ist die Behandlungsdauer sehr schwer vorherzusagen. Einige Patienten können die ZNA bereits nach wenigen Minuten wieder verlassen, andere erst nach mehreren Stunden.

Was muss ich für eine Behandlung bei Ihnen mitbringen?

Bitte denken Sie an folgende Dinge:

  1. Versicherungskarte und Bestätigung über mögliche Zusatzversicherungen.
  2. Impfausweis
  3. Eine aktuelle Liste der Medikamente mit Dosierung, welche Sie momentan regelmässig einnehmen müssen.
  4. Einige Medikamente haben wir nicht vorrätig. Bitte bringen Sie für Sie wichtige Medikamente deshalb unbedingt von zu Hause mit.
  5. Benötigen Sie Hilfsmittel wie zum Beispiel eine Brille, ein Hörgerät oder eine Gehhilfe ist es von Vorteil, diese Gegenstände mitzubringen. Falls Sie Kontaktlinsen tragen, sollten Sie auch an die Kontaktlinsenflüssigkeit und ein entsprechendes Aufbewahrungsbehältnis denken.

weitere Fragen und Antworten

Weitere Informationen

Flyer Wartezeiten Notaufnahme